Unser Weg - U.We (im Rahmen des diözesanen Prozesses "Kirche am Ort")

Herzlich eingeladen waren alle Interessierte, Engagierte, Kirchengemeinderätinnen und Kirchengemeinderäte der Seelsorgeeinheit, die sich zum Weg unserer Gemeinden in die Zukunft Gedanken machen.

Wir alle wissen, dass die Zahl der Priester und auch der anderen pastoralen Berufe aus verschiedenen Gründen rückläufig ist. Zwar hat in den vergangenen Jahren das sogenannte „ehrenamtliche“ Engagement eine erfreuliche Entwicklung genommen, doch es kommt auch an Grenzen und kann nicht einfach alles auffangen, was in früheren Jahren Sache der Hauptberuflichen war. Wohin geht also der Weg? Ist es mit strukturellen Veränderungen getan? Was bedeutet mir ganz persönlich überhaupt Kirche und Gemeinde, die biblische Botschaft?

"Rezepte" werden wir keine entwickeln können, zu virulent sind die Veränderungen in unserer Zeit - nicht nur in der Kirche. Wer das erwartet, hat die "Zeichend der Zeit" nicht erkannt (Zweites Vatikanisches Konzil). Letztlich geht es darum, dass jede und jeder SEINEN Weg findet in der Gemeinschaft der Gläubigen und der Gemeinde. Nur das wird eine erneuerte Kirche für die Zukunft entstehen lassen können. Dafür Raum für Begegnung und Auseinandersetzung zu schaffen und den "Rücken zu stärken" war Ziel des U.We-Prozesses.

Die Antoßveranstaltung dazu hat im Frühjahr 2017 stattgefunden, das vierte und letzte.U.We.-Treffen war am 08. Dezember 2018.
Seitdem setzen sich die Kirchengemeinden der SE mit den aufgekommenen Fragen auseinander.